Wallpaper Background Lion Animal  - RandyRMM / Pixabay

Schlüsselbund für holistisch vorgehende Unternehmer

Ein Artikel aus der Serie neues Arbeiten und Unternehmertum

Kleines Vorwort
Schlüsselbund ist die Metapher oder Be-Griffscheckliste, mittels der die Neuroplastizität unserer grauen Zellen bewusster gelenkt werden kann.
Diverse Versuche im Computertomographen haben einige Wissenschaftler auf einen, wie ich finde, bedeutsamen Zusammenhang gebracht. Nämlich, dass es so eine Sache ist mit dem freien Willen.
Kurz und knapp kamen Sie unter anderem zu der Erkenntnis, dass wir eigentlich nur ständig RE-Agieren. So die Erkenntnis in diesem Versuchsaufbau.
Wer aber mal Kung Fu oder etwas Ähnliches gemacht hat, weiß, dass Verhaltensmuster, also die Reaktionen, die auf bestimmte Trigger gemacht werden, auf der Grundlage von Konditionierungen stattfinden.

Wallpaper Background Lion Animal  - RandyRMM / Pixabay

Hier ist nun der Punkt, wo unsere Stellschrauben sind.

Die 3 Generalschlüssel:

Conceptual Blending (Beispiel)

  • Narrativ: Aus dem Jetzt heraus projizierte Vergangenheit und Zukunft.
  • Wissen: Alles Wissen ist latent, Bezug und Frage bringt es in die Welt.
  • Identität: Ein individueller Ausdruck des Einen. Das Sein bezeugt in einer Form.
  1. Gelangt relevantes Wissen in eine Führungsebene, wirkt sich das direkt belebend auf alle Beteiligten aus.
  2. Die Identitäten weiten oder sammeln sich. Je nachdem, was benötigt  wurde, wirkt es sich ebenfalls vitalisierend auf alle Beteiligten aus.
  3. Eine neue Geschichte ist wie ein neues Leben. Ach ja – es gibt ja noch die Geschichten, wo wir nicht gerne drinnen stecken, tja, da gibt es nur ein wirklich wirksames Mittel, wie in einem schlechten Traum, einfach aufwachen!

Die 6 Unternehmens-Schlüssel:

Transpersonelle Ebene:

Personelle Ebene:

  • Strategie: Plan, vorsehen, sehen, durchdenken
  • Prozesse: Verfahren, Abläufe, Algorithmen, Vorgehensweisen
  • Struktur: Beschaffenheit, Gefüge, Gestalt, Ausdruck, Organisierung, Materialisierung
  • Führung: Nutzung von Strategien, Prozessen und Strukturen, lieblicher Weise, mit einem großen Verstand.
  • Personen: Lebendiger individueller Ausdruck des Einen, Glied einer Kette und doch ein einheitliches Ganzes.
  • Kultur: Lebendiger Austausch von Identitäten, Wissen, Erkenntnissen und Narrativen.

 

Die 3 Iterativ Schlüssel:

Der Prüfschlüssel:

  • Entdecken: Antworten auf Fragen finden, die noch nicht gestellt wurden
  • Erschaffen: Manifestation, Gestaltung, greifbar machen, Fehler machen
  • Prüfen: testen, riechen, fühlen, schmecken, messen, proof of concepts

Win, Win, Win – Nachhaltige Unternehmungen müssen diesem  Prüfschlüssel standhalten, sonst sind sie nicht nachhaltig. Damit hier kein Missverständnis aufkommt, nachhaltig heißt nicht “unbedingt“ für  die Ewigkeit. Es geht hier um die Verteilung der Benefits zwischen Stakeholdern, also den Interessensvertretern. Das bedeutet im weitesten Sinne: ein Win für ein Unternehmen, ein anderes Win für das andere Unternehmen und eins für das Gemeinwohl.

Zwischenworte

Ein Löwe würde niemals zehn Gazellen reißen und dann aufstapeln, nur um diese dann gewinnbringend an seine Kumpels zu verkaufen. So etwas findet er jämmerlich.

Trotzdem wird dies im Prinzip ständig getan und die meisten finden das o.k. so?

Die Dinge verändern sich nicht. Das Einzige, was sich verändert, ist deine Sichtweise

Mirror
If you want to make the world a better place,
take a look at yourself and then make the change

Schlussworte

Die oben genannten Schlüssel sind Denkhilfen, mit denen sich ganz gut arbeiten lässt. Einige werden schon festgestellt haben, dass es so eine Sache ist mit dem Denken. Mit diesem Denkhilfen-Rahmenwerk können wir, insbesondere in kleinen agilen Teams, z. B.  Userstories zerlegen und wunderbar in Gedanken durchspielen.

Damit wir dabei nicht nur analysieren, gibt es erschaffen und prüfen. So entpuppt sich dieser Schlüsselbund als Klaviatur zur Selbstmodellierung.

 

Freilich ist es gut vorher festzustellen, ob und wieviel in Vorgänge und Dinge investiert wird, ob und bis wann Vorgänge und Sachverhalte Früchte bringen können.
 
Andererseits kann eine zu oberflächliche oder flüchtige Analyse, wesentliche und relevante Werte verborgen halten. Also kurz gesagt, es kann passieren und das ist meistens so, dass Wertvolles einfach übersehen wird.

In Encounter- und Discoverygruppen lade ich herzlich ein, diese Routinen zu trainieren. Hierdurch können wir uns Step by Step, neue und gewünschte Gewohnheiten angewöhnen. Bei Interesse, folge in meinem Autorenportfolio hier unten dem Link zu meiner Landingpage (Messestand).

Andreas
Autor: Andreas

Besonders im Geschäftsbereich und insbesondere wenn es darum geht Spiritualität ins Business zu bringen, was meiner Meinung nach dringend erforderlich ist, kann ich unter gewissen Voraussetzungen meine Dienste und Leistungen gerne zur Verfügung stellen. Seit 2007 bis 2019 führte ich ein kleines Internetunternehmen. Dies mehr zum Zweck, gezielt Erfahrungen zu sammeln und nebenher auch meine Brötchen zu verdienen. In dieser Zeit baute ich mit meinem Kompagnon, unter Anderem, einen Online Verlag auf. Diesen allerdings frei von Altlasten, die ältere Verlage so mit sich bringen. Quasi ein Autarkes Online-Verlags-Portal mit einfachem Haus-Advertising. wer es sich mal anschauen mag ihks-fachjournal.de. Mittlerweile wirkt die Website ein wenig Altbacken. Aber für diesen Industriezweig ist und war das ganz angebracht. Das Sein, in Form von mir und meinen Projekten, baut seit Anfang 2019 eine neue Form, in der es sich bezeugen will/soll. Dazu haben wir eine neue Art zu arbeiten und sich zu vernetzten entwickelt. Speziell um Spiritualität im Business zu integrieren und das sowohl im kleinen wie im Großen. Das Internet stellt uns vor großen Herausforderungen, die wir nur GEMEINSAM bewältigen können. Wer keine Marionette an irgendwelchen Leinen sein möchte oder vielleicht den stillen Verdacht hegt, dass es bereits so ist, kann von mir...

Scroll to Top